Dino Schosche, Gründer der Wiener Integrationswoche, lädt PolitikerInnen zu einem außergewöhnlichen Wahl-Talk ein: in der Muttersprache der TeilnehmerInnen – in bosnischer/kroatischer/serbischer Sprache mit deutschen Untertiteln. Ein Perspektivenwechsel, der schon längst überfällig ist. Erfrischend anders, kritisch und garantiert nicht langweilig.

LINK ZUR SENDUNG: https://www.okto.tv/de/oktothek/episode/59d0b43f7a2c4

Wien, 3. Oktober 2017 Es wäre manchmal hilfreich, wenn das Kauderwelsch der PolitikerInnen übersetzt werden würde. Aber darum geht es nicht und das ist auch nicht der Grund, weshalb die Wahl-Konfrontation mit Dino Schosche mit deutschen Untertiteln ausgestrahlt wird. Der Hintergrund ist viel bedeutsamer: Es geht um die politische Teilhabe von Menschen, die in Österreich leben, aber nicht wählen dürfen. Wie Dino Schosche, der Gründer der Wiener Integrationswoche, Geschäftsführer der Agentur ALPHA plus und Initiator von „Wahl 2017“ auf Okto TV. Dino Schosche diskutiert mit Alma Zadić (Wiener Spitzenkandidatin der Liste Pilz), Ahmed Husagić (Integrations-Koordinator der Bundes-SPÖ) und Muamer Bećirović (Obmann der Jungen Volkspartei in Rudolfsheim-Fünfhaus) in bosnischer/kroatischer/serbischer Sprache über die Themen Integration, Arbeit und Bildung.

FPÖ bleibt Wahl-Talk fern
„Die Kandidatin der Grünen ist erkrankt, der Kandidat der FPÖ, Konstantin Dobrilović, hat sich nicht mehr bei uns gemeldet. Leider ist es nicht das erste Mal, dass jemand von der FPÖ zugesagt hat und dann nicht erscheint,“ kommentiert Schosche. Schosche ist für seinen kritischen und querdenkerischen Fragestil bekannt und konfrontiert seine Gäste mit Fragen wie „Sebastian Kurz hat gefordert, dass Migranten in den ersten fünf Jahren keine soziale Unterstützung bekommen. Ihre Eltern sind vor zehn Jahren nach Österreich gekommen. Hätte Ihnen das gefallen, Herr Bećirović?“.

Seit zwölf Jahren in Wien und ohne Wahlrecht
„Ich gehöre zu jenen Menschen, die in Österreich nicht wählen dürfen, obwohl ich seit zwölf Jahren hier lebe und arbeite,“ sagt Schosche, der betont, dass es eine demokratische Fehlentwicklung sei, „wenn Menschen mit Migrationshintergrund von politischen Prozessen ausgeschlossen werden“. „Jeder, der mehr als fünf Jahre seinen Lebensmittelpunkt in Österreich hat, sollte wählen dürfen,“ fordert Dino Schosche.

Die TV-Sendung „Wahl 2017“ ist bis 11. Oktober 2017 auf Okto TV oder online zu sehen: https://www.okto.tv/de/oktothek/episode/59d0b43f7a2c4

„Wahl 2017“ ist eine gemeinsame Produktion von ALPHA plus und Okto TV.

Sendetermine:
06.10.2017 um 17:00
07.10.2017 um 00:40
07.10.2017 um 15:00
08.10.2017 um 04:00
08.10.2017 um 13:00
09.10.2017 um 13:00
10.10.2017 um 04:25
10.10.2017 um 11:00
11.10.2017 um 09:00

 

Rückfragehinweis:

ALPHA plus GmbH
Tel.: +43 (1) 944 90 29
office@alphaplus.at
www.alphaplus.at

Foto: Senad Hergic/ Okto